Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Über Sinn und Unsinn mancher Verkehrsprojekte

Der BUND Naturschutz sammelt Unterschriften, um die Verbreiterung der bereits vierspurigen B 469 zwischen Stockstadt und Großostheim zu verhindern.

Klimaschutz – nein danke. Anders kann man die geplante Verbreiterung (!) der bereits vierspurigen B 469 zwischen Stockstadt und Großostheim wohl kaum bezeichnen. 100 Millionen € sollen für ein rückwärtsgewandtes Verkehrsprojekt ausgegeben werden – Geld, das für die dringend benötigten Investitionen in den kränkelnden öffentlichen Nahverkehr dann nicht mehr zur Verfügung steht. Ganz abgesehen davon, dass für die Baumaßnahmen 14 ha Wald geopfert werden müssten und der Grundwasserspiegel absinken würde.

Der BUND Naturschutz sammelt derzeit Unterschriften, um dieses Verkehrsprojekt zu verhindern. Einwendungen können noch bis einschließlich 27.11.2020 bei der Regierung Unterfranken sowie den Marktgemeinden Großostheim und Stockstadt am Main eingereicht werden,

Für Veit Kühlborn (ÖDP Obernau) ist klar, dass er den BUND unterstützen wird: „Der erwartete Nutzen eines Ausbaus der B469 rechtfertigt nicht die entstehenden Schäden. Denn: Wer Straße baut, wird Verkehr ernten.“ Damit spricht der dem Kreisverband aus dem Herzen.

Katrin Bauer (Kreisschriftführerin)


Die ÖDP Unterfranken verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen