Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Schluss mit dem Zeit-Wahnsinn

ödp Main-Spessart startet Unterschriftensammlung gegen die Zeitumstellung

Seit den 80er Jahren gilt in Deutschland die Sommerzeit. Sie sollte dazu beitragen, dass als Reaktion auf die Ölkrise der Energieverbrauch reduziert wird. 

Inzwischen ist wissenschaftlich längst belegt, dass dieser Energiespareffekt durch die Zeitumstellung nicht eintritt!

Die Sommerzeit hat keinerlei positive Auswirkungen, wohl aber einige negative: So gibt es medizinische Hinweise auf negative Auswirkungen auf den menschlichen Biorythmus, insbesondere bei Kindern. Die Konzentration der Kinder leidet, wenn sie im Sommer noch eine Stunde früher in der Schule sein müssen. Auch in der Landwirtschaft führt die Umstellung zu Problemen, z.B. bei den Milchkühen.

Die ÖDP möchte daher eine konstruktive Diskussion über die Abschaffung der Zeitumstellung anregen. Gesetzliche Grundlage ist die "Gemeinsame Europäische Sommerzeit", die in der EU-Richtlinie 2000/84/EG geregelt ist. Daher muss das Thema auf EU-Ebene gelöst werden.

Wir fordern das EU-Parlament und die EU auf, dafür zu sorgen, dass die Zeitumstellung abgeschafft wird. In einer Abstimmung soll entschieden werden, ob es zukünftig bei der Sommer- oder Winterzeit bleibt.

Auch der Kreisverband Main-Spessart wird dazu Unterschriften sammeln. Am Samstag den 19. April werden wir dazu mit einem Infostand auf dem Karschter Marktplatz stehen. 

Dort haben Sie die Möglichkeit, mit Ihrer Unterschrift dazu beizutragen, dass der Wahnsinn der Zeitumstellung bald ein Ende hat.

Zudem können Sie sich über die ÖDP informieren sowie über unser Programm zur Europawahl und unsere Spitzenkandidaten.

Wir freuen uns auf zahlreiche Begegnungen und anregende Gespräche.

Ihre ödp Main-Spessart

 

 

 

Quelle: pixelio.de (Wilhelmine Wulff)


Die ÖDP Unterfranken verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen