5G als Brandbeschleuniger der Pandemie: 5G schwächt das Immunsystem

Prof. Buchner betont: „Es ist erwiesen, dass die Verbreitung von Viren durch Funkstrahlung gefördert wird. Besonders 5G ist ein Brandbeschleuniger der Pandemie.“ Schon vor der Corona-Krise wurde die Wirkung der Funkstahlung auf das Immunsystem untersucht.

Prof. Buchner empfiehlt, die Belastung durch diese Strahlung so weit wie möglich zu verringern, also auf Schnurlostelefone, WLAN, Bluetooth sowie Smart Meter zu verzichten und Smartphones in den Flugmodus zu schalten.

Kurzzeitige Bestrahlung stimuliere zwar die Immunabwehr, längere hemme sie dagegen. Speziell für Viren ist der Mechanismus bekannt, wie Funkstrahlung ihre Ausbreitung fördert und damit die Wirkung des Immunsystems abschwächt: Funk öffnet die Kalzium-Kanäle; dadurch wird die Replikation der Viren begünstigt. Dies wurde sogar für einen anderen Corona-Virus, einen nahen Verwandten des aktuellen Corona-Virus, experimentell bestätigt [1]. Dadurch ergibt sich sogar eine Therapiemöglichkeit durch Medikamente, die diese Kalzium-Kanäle blockieren. Speziell bei Lungenentzündungen wurden klinische Studien durchgeführt, die mit dieser Methode im frühen Stadium Heilerfolge nachweisen [2].

[1] Siehe z.B. Bai D, Fang L, Xia S, Ke W, Wang J, Wu X, Fang P, Xiao S: Porcine deltacoronavirus (PDCoV) modu-lates calcium influx to favour viral replication. Virology 2020, 539, 38-48. doi: 10.1016/j.virol.10.011. www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/31670218 Übersichtsartikel: Xingjuan Chen, Ruiyuan Cao, und Wu Zhong: Host calcium channels and pumps in viral infections. Cells 2020, 9, 94. doi:10.3390/cells9010094
[2] Siehe z.B. Zheng L, Hunter K, Gaughan J, Poddar S: Preadmission Use of calcium channel blockers and out-comes after hospitalization with Pneumonia: A Retrospective Propensity-Matched Cohort Study. Am J Ther. 2017, 24(1):e30-e38.

Eine sehr gute und umfassende Zusammenfassung ist M. Pall: 5G als ernste globale Herausforderung – gesund-heitliche Gefährdungen des Mobilfunks (kostenlos herunterladbar).


Die ÖDP Unterfranken verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen